Doublesieger zu Gast im Rheinland

Nachdem die Rheinland Lions nach dem anstrengenden aber erfolgreichen letzten Spiel-Wochenende zu Beginn der Woche die Regeneration nach vorne gestellt haben, konnten sie sich dann auf die nächsten Aufgaben konzentrieren.

Und da kommt auf den Aufsteiger niemand geringerer als der amtierende deutsche Meister und Pokalsieger aus Keltern zu. Keltern ist dieses Jahr zum zweiten Mal im Rheinland zu Gast, nachdem zu Jahresbeginn ein enges Pokalspiel knapp an Keltern ging. Nun treffen die beiden Mannschaften also zum ersten Mal im Basketball-Oberhaus aufeinander und können sich so auf hohem Niveau messen.

Keltern kommt mit einer weißen Weste ins Rheinland. Nach zwei knappen Siegen in Marburg und gegen Wasserburg, konnte man den Konkurrenten aus Nördlingen relativ deutlich mit 20 Punkten auf Distanz halten. Das Team ist absolut ausgeglichen besetzt und bringt jederzeit enorme Qualität von der Bank nach. So kann es auf allen Positionen mit einer doppelten Besetzung planen und sogar die Startformationen variieren. Angeführt von den erfahrenen serbischen Aufbauspielerinnen Sanja Mandic und Matea Tavic können jederzeit 4-5 Spielerinnen zweistellig punkten und auch die Variabilität zwischen Inside (Kiss-Rusk, Richardson) und Outside-Play (Carter, Higgs) ist stets gegeben.

Auch die Defense-Spezialistin Skobel aus Polen bringt bereits einige Jahre Profierfahrung mit. Dementsprechend gilt es bei den Lions diesmal auch über das gesamte Spiel ein Niveau zu halten, sonst wird es enorm schwer werden gegen den aktuellen deutschen Basketball-Primus zu bestehen. Bei den Lions sind alle Spielerinnen wieder an Bord. Auch die zuletzt geschonte Birte Thimm brennt darauf endlich wieder ihr Comeback in der Toyota 1. DBBL zu geben.

Coach Mario Zurkowski zum Spiel gegen Keltern:

„Es ist immer schön gegen das Top-Team der Liga zu spielen, da wir befreit aufspielen können. Keltern ist auf allen Positionen doppelt stark besetzt und ist offensiv schwer zu kontrollieren. Es müssen schon viele Dinge gut laufen, um ein enges Spiel zu haben. Wir haben diese Woche viel auf uns geschaut und versucht unsere Abläufe offensiv und defensiv zu festigen. Wir freuen uns total auf das Spiel gegen ein Eurocupteam. Keltern ist nicht das Team was wir schlagen müssen aber wir werden es ihnen nicht leicht machen.“

Das Spiel wird am kommenden Sonntag um 16 Uhr im Schulzentrum Herkenrath ausgetragen. Tickets sind noch im Ticketshop unter tickets.rheinland-lions.club verfügbar. Wer es zeitlich nicht schafft, kann sich wie gewohnt über Sporttotal den Livestream anschauen. Dieser wird ein hoffentlich letztes Mal ohne Spielstandleiste zu sehen sein.

Spiel4.png